Sonnen Qigong

Nähre Dich mit Licht!

Serotonin

Damit unser Serotoninspiegel - das Hormon, das uns tagsüber wach hält - genügend aufgeladen ist brauchen wir Licht.  Davon haben wir hier in unserer nördlichen Hemisphäre im Winter leider nicht sehr viel. Nutze also jeden Sonnenstrahl und versuche wenigsten 3 x täglich, 3 Minuten lang, mit geschlossenen Augen in die Sonne zu schauen. Mehr ist natürlich auch gut, da gibt es keine Gefahr der Überdosierung.

Melatonin

Haben wir genügen Serotonin können wir im Schlaf, übrigens am besten bei völliger Dunkelheit - und vor 23 Uhr, genügend Melatonin bilden, das uns tief und erholsam schlafen lässt, um dann am nächsten Tag wieder Serotin bilden zu können.

Ein Zeichen, dass uns Serotonin fehlt ist hohe Lichtempfindlichkeit. Beobachte ob Du gleich zur Sonnenbrille greifst, wenn die Sonne scheint.  Es ist besser sich das tragen der Sonnenbrille abzugewöhnen und sie nur unter extremen Bedingungen wie z.B. beim Autofahren etc. einzusetzten.

Das Sonnen Qigong

Die Übung ist sehr einfach. Du brauchst nur Sonnenlicht und mind. 3 x täglich 3 Minuten Zeit, um Dein Gesicht mit geschlossenen Augen in die Sonne zu halten. 

Der Ablauf:

  • Stehe oder sitze entspannt und halte Dein Gesicht mit geschlossenen Augen in die Sonne.
  • Lasse das Licht durch Deine Augen entlang des Sehnervs in Dein Gehirn fließen.
  • Fülle jede Zelle in Deinem Gehirn mit diesem goldenen Licht .
  • Lasse das Licht dann vom Kopf über die Wirbelsäule in Deinen Körper fließen.
  • Stelle Dir vor, wie jede Nervenzelle mit Licht durchdrungen wird.
  • Die Nerven führen in Deine Organe und Muskeln.
  • Fühle, wie Dein ganzer Körper mit Licht geflutet wird und breite dieses Gefühl in Dir aus.
  • Mache diese Übung wenn möglich 3 x täglich mindestens 3 min.

Wenn Du das zwei Wochen lang machst ist Dein Pegel an Serotonin wieder aufgefüllt. Natürlich geht das bei milden oder warmen Temperaturen auch mit dem ganzen Körper (ohne Kleidung).

Viel Spaß bei dieser schönen Übung!